background

Befallen vom Locky Virus - was jetzt?

Wie bemerkt man die Infektion?

Das ist gerade das Gemeine an dieses Virus. Man erhält auf den Bildschirm entsprechende Mitteilung. Dann ist es bereits zu spät und sind essentielle Daten bereits verschlüsselt und haben einen Zufallsnamen erhalten. Ohne dem Key, sind die Daten nicht mehr zu lesen und unwiderruflich verloren. Es geht jetzt darum den Rechner zu retten und Daten aus dem Backup wieder einzuspielen.

Erste Massnahmen

  • Sofort der Rechner ausschalten.
    Wenn möglich noch normal. D.h. über die Windowsfunktion "Rechner Herunterfahren". Wenn das nicht mehr funktioniert den Ausschalter druecken und festhalten bis der Rechner sich ausschaltet
  • Externe Laufwerke entfernen
  • Netzwerkkabel abziehen

Somit ist der Rechner isoliert und kann keine weitere Schaden nehmen bzw. andere schädigen. Danach kann man der Rechner hochfahren. Er sollte normal starten weil das Virus nicht die Betriebssystem Dateien infiziert aber nur die private Daten in ersten Instanz die in dem Userverzeichnis.

Neues Virus verschlüsselt PCs

Locky Virus - Vermeiden und was tun wenn der Rechner in Sippenhaft genommen ist

Es grassiert ein neues und gemeines Computervirus; Locky. Wenn der PC davon befallen ist, fängt dieses Virus an, alle Daten auf dem PC sowie auf angeschlossenen externen Laufwerken und sogar auf Netzwerk Disks, zu verschlüsseln. 

Das gemeine ist, dass man erst gar nicht merkt, dass der PC befallen ist. Erst nach einiger Zeit erscheint eine Mitteilung, in der man mitgeteilt bekommt, dass die Daten erst nach Bezahlung eines gewissen Betrags wieder freigegeben werden. In der Praxis erhält man der Schlüssel jedoch eher nicht. Es wird generell von einer Bezahlung abgeraten.

Diese Art Virus nennt man Ransomware oder Kryptoblocker. Hier ein paar Tipps, wie man Infizierungen vermeidet und was zu tun ist, wenn der Rechner befallen ist.

Weiterlesen: Neues Virus verschlüsselt PCs

Weihnachten 2013

Zum ersten Mal seit 2008 waren allen am Weihnachten zu Hause in Karlsruhe-Stupferich. Marloes mit Jurre und Joris, Gabrielle mit Wiske und Gert-Jan. Natuerlich waren allen gespannt auf der Bescherung. Aber anderseits mal zu sehen zu was für ein Kerlchen Joris heranwachst. Wenn man so ein Kleinkind ueber Monate nicht direkt begegnet mag es vielleicht mit etwas Zurückhaltung seitens das Kleinkind von statten gehen. Jedoch dank Skype war überhaupt keine Verlegenheit oder Scheu bei Joris fest zu stellen. Er wusste genau wer er vor sich hat und zeigte das auch deutlich.

Schön war es, mit Besuche auf der Weihnachtsmärkte in Durlach und Karlsruhe, Besuch im Automobil und Technik Museum in Sinsheim und bei der Weinprobe bei Otto Pfaffmann in Landau-Nussdorf. 

Am Sonntag wurde der Christbaum gerichtet worunter sich so sukseszive die Geschenke sammelten bis es am Dienstagabend soweit war.

Es war kein Moment von Langeweile da und Joris ist ein kordates und gehorsames Kerlchen geworden (geht auch nicht anders als bei so'ne strenge Mutter).

Meine wenige Bilder des Besuches findet ihr hier.

Gert-Jan's Malheure

Gerade als wir in Urlaub gefahren sind, kam Gert-Jan mit einem Wadenbeinbruch ins Krankenhaus. Genauer gesagt, er hat in der Unfallchirurgie erst mal einen Gips bekommen, sodass das Bein ruhig gestellt wurde und die Schwellung zurückging. Dann wurde der Bruch am 17. Mai operativ gesetzt und das Wadenbein mittels zwei Schrauben fixiert. In der Folge war er dort 5 Tage stationär aufgenommen bis das die Operationswunde soweit geheilt und die Infektionsgefahr abgewendet war.

Weiterlesen: Gert-Jan's Malheure

Pineta Campi 2013

Auch in diesem Jahr war Stupferich in Pineta Campi, Tennis am Gardasee mit Peter Leimberg vertreten. Leider etwas mager, da nur Betty und ich von 11-18 Mai zugegen waren. Aus Blick von der HotelterassseDurlach war Ingrid Mickley dabei. Die Abwesenheit von einigen treuen Stupfericher Teilnehmern war natürlich für Peter Leimberg eine riesige Enttäuschung. Der Kurs ist in der Vorpfingstwoche nicht übermäβig voll, sodass das Trainingsprogramnn, jedenfalls bis einschliesslich Mittwoch reibungslos über die Bühne ging. Neben Peter waren in dieser Woche Petr und Piero wieder als Trainer dabei. Mark Michalke, der hauptberuflich Trainer der Jugend im Frauenfussball bei Turbine Potsdam ist, war neu dabei. Wer das Angebot der Tennisschule noch mal nachschauen will, soll hier klicken.

Weiterlesen: Pineta Campi 2013

Video mit Joris

Das Ergebnis einer Koproduktion von Marloes und mir ist ein kleines Video worin Joris zentral steht. Das Video ist aufgenommen im unmittelbare Nähe der Wohnung von Marloes und Jurre und in das Aquarium von Philadelphia. Mitte März und wie zu sehen ist war es nasskaltes Wetter.

Das Lied "Beautiful Boy" ist von John Lennon und auf Youtube zu finden. Obwohl in Deutschland von der GEMA gesperrt kann man das Original durch ein kleinen Trick dennoch in Youtube sehen. Wer das wissen will, soll mich kontaktieren.

Gerade um Probleme mit Rechteninhaber zu vermeiden, ist das Video mit Musik nur für registrierte Besucher zusehen.

Technische Begriffe

Wer mal immer wieder wissen möchte, was bestimmte Begriffe aus Chemie, Physik und Mathematik wirklich bedeuten, findet bei IUPAC eine umfangreiche Datenbank mit umfassende Erklärungen. Allerdings in Englische Sprache. Schaue hier mal nach. Das Buch gibt es auch als PDF-Datei zum runterladen.


250 Narzissen blühen

Es hat geklappt. Mein Abschiedsgeschenk an Agilent, 250 Narzissen wurden im Herbst eingepflanzt und sind wunderschön aufgekommen. Ein paar Bilder illustrieren die Blüte.

header

Weiterlesen: 250 Narzissen blühen

Atkins

Zum Thema "Abnehmen"

ergänzend möchte ich ein Gerät empfehlen, das 24 Std. rund um die Uhr aufzeichnet, wie viele km du dich am Tag bewegt hast und wie schnell; Treppen werden in Stockwerken erkannt und verbrauchte Kalorien angezeigt u.v.m.. Natürlich bekommt man nicht nur Motivation, sondern auch ein genaues Feedback, ob die täglich notwendigen km erreicht worden sind - oder sogar mehr??

Das Gerät heißt FITBIT und ist hier näher anzusehen:

http://www.fitbit.com/de

In unserer Familie wird es gerade eingesetzt...

Gruß Elisabeth Patzelt

Das Fernsehen ist tot: es lebe der Fernseher!

Von vielen Mitmenschen unbemerkt hat sich die Unterhaltungsumgebung grundlegend geändert. Es ist noch nicht so lange her, dass die Unterhaltungelektronik in fast allen Familien aus einem Fernseher und einer Stereo Audio Anlage bestand, bestenfalls noch ergänzt von einem DVD-Spieler, mit dem sich teuer bezahlte oder geliehene Filme anschauen ließen. Viele etwas schlauere Leute schafften es auch, selbst "gestrickte" Videos, anfänglich analog über Tape, aber mittlerweile auch mittels digitaler Medien auf dem Fernseher darzustellen.  

Weiterlesen: Das Fernsehen ist tot: es lebe der Fernseher!

Meine Atkins Erfahrungen

Wie einigen wissen, versuche ich mich seit etwa 6 Monaten relativ strikt nach Atkins zu ernähren. Laut Atkins soll man den Anteil von Kohlenhydraten in der Ernährung, i. bes. Zucker, so klein wie nur möglich halten (deshalb auch "Low Carb" genannt). Ich möchte auf Wikipedia verweisen für weitere Details.

Weiterlesen: Meine Atkins Erfahrungen

Remote Studies

I read about the following websites where one can take advanced courses on topics in mathematics, physics, chemistry, life sciences and medicin. Not really popular stuff but courses on sophomore and higher levels. But also interesting when you want to refresh your competence in particular areas where you used to work on.

Please check-out yourself:

Weiterlesen: Remote Studies

2018  ROZING BLOG   globbers joomla templates